Steinpapier 2.0:
Wiederbeschreibbares Papier aus Stein & Polypropylen

Erfahre mehr über unser wiederbeschreibbares Papier und die Vorteile gegenüber HDPE basiertem Steinpapier

Das Herz des contriBooks sind unsere wiederbeschreibbaren Steinpapierseiten aus Polypropylen und gemahlenem Stein. Das Material ist eine kleine Revolution in der Büromaterialbranche und vereint die Strapazierfähigkeit von Polypropylen mit den umweltfreundlichen Eigenschaften von gemahlenem Stein und bietet so eine grünere Alternative zu herkömmlichem Papier. Hergestellt aus Abfallprodukten (recyceltes Plastik und Stein, welcher als Abfallprodukt in Steinbrüchen anfällt), ohne Holz, Weichmacher, Schwermetalle, schädliche Chemikalien und weniger Energieeinsatz.

In diesem Artikel möchten wir Dir einen tieferen Einblick in die Entstehung und Herstellung von Polypropylen-Steinpapier (kurz: PP Steinpapier) geben, auf die Umweltaspekte eingehen und Dir die Unterschiede und Vorteile gegenüber HDPE-basiertem Steinpapier aufzeigen.

Inhalt

Was ist PP Steinpapier und warum ist das Material eine kleine Revolution?

Polypropylen-Steinpapier (PP Steinpapier) ist eine innovative Alternative zu herkömmlichem Papier und HDPE basiertem Steinpapier. Es kombiniert Calciumcarbonat, das aus Kalkstein gewonnen wird, mit Polypropylen. Das Ergebnis ist ein umweltfreundliches, wasserfestes und reißfestes Material, das die Eigenschaften von Papier und Kunststoff vereint. Ganz ohne Holzfasern, weniger Wasser und weniger Energieeinsatz – und mehr als 500 mal wiederbeschreibbar.

Dank des strapazierfähigen Polypropylens sind unsere Seiten dünn und flexibel wie normales Papier (im Gegensatz zu HDPE basiertem Steinpapier) und bieten gleichzeitig ein herausragendes Schreibgefühl.

Das ist drin: Zusammensetzung unseres PP Steinpapiers

Wiederbeschreibbares Papier aus Polypropylen und Kalkstein.

Unser Polypropylen Steinpapier besteht aus gemahlenem Stein und recyceltem Polypropylen. Diese einzigartige Kombination verleiht dem Material seine besonderen Eigenschaften wie Reißfestigkeit, Wasserbeständigkeit und Schreibfähigkeit. Durch den Einsatz von Gesteinsmehl anstelle von Holzfasern wird die Abholzung von Bäumen vermieden und somit ein kleiner Beitrag zum Schutz der Wälder geleistet.

Good to know: Die Seiten werden aus recyceltem Polypropylen und Stein, welcher als Abfallprodukt in Steinbrüchen anfällt, hergestellt. 

Blick hinter die Kulissen: So wird PP Steinpapier hergestellt

Polypropylen Steinpapier umfasst einen einzigartigen Herstellungsprozess.

1. Vorbereitung der Rohmaterialien

Der Produktionsprozess beginnt mit der Vorbereitung der Rohmaterialien. Gemahlener Stein und Polypropylen werden in den entsprechenden Anteilen ausgewählt und gemessen.

2. Mischen

Das Gesteinsmehl und das Polypropylen werden gründlich gemischt, um eine homogene Mischung zu bilden. Diese Mischung dient als Basismaterial für das Steinpapier.

Kalkstein vor rotem Hintergrund.

3. Extrusion

Das gemischte Material wird dann in einen Extruder eingeführt, wo es erhitzt und geschmolzen wird, um eine zähe, geschmolzene Mischung zu bilden.

4. Stretchen

Nach der Extrusion wird die geschmolzene Mischung durch eine Reihe von Walzen in einem „Stretch-Film“ Prozess geleitet (d.h. es wird eine dünne Folie gezogen). Diese Walzen dehnen das Material sowohl in Maschinenrichtung als auch in Querrichtung aus. Diese biaxiale Orientierung ist ein entscheidender Schritt in der Herstellung und verbessert die Festigkeit, Reißfestigkeit und Klarheit des PP Steinpapiers.

5. Abkühlung

Der gestrechte Film wird dann schnell abgekühlt, um das Material zu verfestigen und die während des Streckprozesses erreichte biaxiale Orientierung beizubehalten.

6. Kalandrieren

Das abgekühlte PP Steinpapier wird durch ein System von mehreren Rollen geführt, die das Material weiter glätten und nivellieren, um eine gleichmäßige Dicke und Oberflächenbeschaffenheit zu gewährleisten.

7. Zuschnitt, Druck und Verpackung

Das fertige PP Steinpapier wird dann zugeschnitten, bedruckt und verschickt.

Umweltfreundlichkeit von Polypropylen Steinpapier

Obwohl PP Steinpapier Polypropylen (also ein Kunststoff) enthält, wird es dennoch als umweltfreundliche Wahl angesehen.

Im Vergleich zu herkömmlichem Papier, das aus Holz oder recyceltem Papier gewonnen wird, verbraucht die Herstellung von PP Steinpapier weniger Wasser und Energie und reduziert somit den ökologischen Fußabdruck. Unser PP Steinpapier enthält außerdem keine schädlichen Chemikalien, Schwermetalle und Weichmacher (RoHS zertifiziert).

Das verwendete Polypropylen ist zudem ein vergleichsweise umweltfreundlicher Kunststoff, da PP keine schädlichen Chemikalien enthält und energiesparend in der Herstellung ist. Aufgrund dieser Eigenschaften ist Polypropylen besonders im Lebensmittelbereich verbreitet (z.B. Jogurt Becher oder Lebensmittelverpackungen). Polypropylen verfügt zudem über exzellente Recycling-Eigenschaften, wodurch in der Produktion unserer Seiten recyceltes Polypropylen verwendet werden kann. Trotzdem ist festzuhalten, dass auch Polypropylen (wie jeder andere Erdöl-basierte Kunststoff) nicht nachhaltig ist – aber im Vergleich mit anderen Kunststoffen (z.B. PVC) deutlich umweltfreundlicher ist.

Gerne würden wir den PP Anteil daher reduzieren, jedoch ist dieser leider unvermeidbar für die fantastischen Schreibeigenschaften und Langlebigkeit unserer Seiten. Seit Mai 2023 überkompensieren wir daher den Plastikanteil jedes Notizbuchs: Für jedes Notizbuch lassen wir mehr Plastikmüll aus dem Ozean fischen und recyceln als das Gewicht des Buches. So konnten wir schon umgerechnet mehr als 20.000 PET Flaschen aus dem Ozean fischen lassen.

Dennoch liegt der Hauptfokus der Umweltfreundlichkeit unseres PP Steinpapiers auf seiner Wiederverwendbarkeit und Langlebigkeit, die den Bedarf an Einweg-Papierprodukten reduzieren und einen nachhaltigeren Ansatz für Schreib- und Zeichenmaterialien fördern. Mit jeder Wiederverwendung verbessert sich der ökologische Fußabdruck und bei 500 facher Wiederverendung werden bei einem A5 Buch so ein Papierberg von bis zu 5.6 Metern vermieden und bis zu 125.000 Liter Wasser gespart (bei Recyclingpapier als Alternative verringert sich der Impact auf ca. 1.250 Liter gespartes Wasser).

hoher Papierstapel gespart (bis zu)
0 m
Wasser gespart (bis zu)
0 l

Unterschied zu HDPE-basiertem Steinpapier

Der Hauptunterschied zwischen HDPE (High-Density Polyethylene) Steinpapier und PP (Polypropylen) Steinpapier liegt in der Art des Kunststoffs, der bei ihrer Herstellung verwendet wird.

Kunststofftyp

HDPE Steinpapier

HDPE Steinpapier wird aus High-Density Polyethylene hergestellt (einem thermoplastischen Polymer – hergestellt aus Erdöl oder Erdgas). 

PP Steinpapier

PP Steinpapier hingegen wird aus Polypropylen hergestellt (einem weiteren thermoplastischen Polymer – hergestellt aus Erdöl oder Erdgas). 

Eigenschaften

HDPE Steinpapier

HDPE Steinpapier hat in der Regel eine höhere Dichte und ist etwas steifer im Vergleich zu PP Steinpapier. Es ist für seine Haltbarkeit und Reißfestigkeit bekannt.

PP Steinpapier

PP Steinpapier zeichnet sich durch seine Flexibilität und glatte Oberfläche aus, wodurch es ideal zum Schreiben und Zeichnen geeignet ist.

Anwendungen

HDPE Steinpapier

HDPE Steinpapier wird häufig in Anwendungen eingesetzt, bei denen Steifigkeit und Reißfestigkeit entscheidend sind, z. B. in bestimmten Verpackungsmaterialien.

PP Steinpapier

PP Steinpapier eignet sich besonders für Notizbücher, aufgrund seiner glatten Haptik und Flexibilität.

Sowohl HDPE Steinpapier als auch PP Steinpapier bieten einzigartige Vorteile und können nachhaltigere Alternativen zu herkömmlichem Holzpapier sein. Beide Materialien bieten ähnliche Eigenschaften wie Reißfestigkeit und Wasserbeständigkeit. Allerdings bietet PP bessere Schreibeigenschaften – wodurch wir zum nächsten Punkt gelangen.

Vorteile gegenüber HDPE-basiertem Steinpapier

Die Unterschiede zwischen PP und HDPE-basiertem Steinpapier mögen zwar gering erscheinen, für den Einsatz für wiederverwendbare Notizbücher ist die Bedeutung jedoch signifikant. Besonders hervorzuheben sind drei Vorteile:

Haptik wie konventionelles Papier

PP Steinpapier ist dünner und flexibler als HDPE-basiertes Steinpapier, wodurch sich PP-basiertes Steinpapier eher wie konventionelles Papier verhält und weniger schwer ist.

Verbessertes Schreibgefühl

Die Oberfläche von PP Steinpapier ist extrem glatt (ohne Fasern) aber weniger hart als HDPE-basiertes Steinpapier. So ergibt sich ein fantastisches Schreibgefühl.

Hitzebeständig

PP-basiertes Steinpapier ist deutlich hitzebeständiger (kurzfristig bis zu 140°C wohingegen HDPE sich bereits bei 65°C zu verformen beginnt). Die Notizen auf unserem Polypropylen Steinpapier können daher auch mit dem Föhn oder im Backofen entfernt werden, da die hitzeempfindliche Tinte bereits bei ca. 60°C zu verblassen beginnt.

Kein Wischen notwendig dank hitzebeständiger Seiten

Noch Fragen?

Wir hoffen sehr, dass Dir der Artikel weitergeholfen hat. Falls Du noch Fragen hast, kannst Du Dich gerne jederzeit an uns wenden.

Schließ Dich jetzt unserer Initiative für weniger Papiermüll, mehr Kreativität und einen grüneren Planeten an. Jede Seite zählt 😊

0175 763 6242

Adresse Ahornweg 27, 72186 Empfingen

Unabhängig geprüft
115 Rezensionen